Schautafeln entdecken

Schautafeln entdecken


Ausstellungen

Ausstellungen

Lebensraum Isarmündung - Hauptausstellung

Die Hauptausstellung "Lebensraum Isarmündung" präsentiert auf rund 250 m² Ausstellungsfläche die Vielfalt und die Entstehung des Isarmündungsgebietes. Die Ausstellung ist speziell auch für Kinder sehenswert, da sie auch zahlreiche interaktive Elemente enthält und didaktisch eng verknüpft ist mit den Erlebniselementen in der großzügigen Außenanlage.

Schwerpunkte der Ausstellung bilden zwei Aquarien mit isartypischen Fischen, die reiche Vogelwelt der Auen und die Wasserdynamik der Aue (steuerbares Modell). Insgesamt ist die Hauptausstellung in Kombination mit den Außenanlagen als "Entdeckungsspaziergang" durch die Isaraue geplant und bietet den kleinen, wie den großen Besuchern viele Überraschungen zum Thema Natur in der Aue.

Ausstellungserweiterung - Zugvögel, Libellen und Schmetterlinge

Die Dauerausstellung "Lebensraum Isarmündung" wurde 2013 im Ausgangsbereich erweitert um die Themenbereiche: Zugvögel, Libellen und Schmetterlinge. Außerdem wurde als Attraktion für Schulkinder ein neues Aquarium integriert mit lebenden Kleintieren, wie seltene Kammmolche, Tellerschnecken, Köcherfliegenlarven und z. T. attraktive Wasserpflanzen. Außerdem können in einem Terrarium die verschiedenen Stadien der Metamorphose vom Ei bis zum Falter (Schwalbenschwanz) beobachtet werden.

Ausstellungserweiterung im Infozentrum Isarmündung
"Lebensraum Isarmündung - Schwerpunkt Tierwelt in der Aue",
wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und von der Regierung von Niederbayern kofinanziert.

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Ausstellungserweiterung

Ausstellungserweiterung

Wechselausstellung 2020

"Hummeln - Bienen im Pelz"

Besichtigungszeit: 03.07.2020 bis 26.07.2020 zu den Öffnungszeiten des Infozentrums

Diese Ausstellung des Bund Naturschutz in Bayern e. V. stellt anschaulich auf mehreren Rollups das Leben der Hummel, ihre Gefährdung sowie ihren Nutzen für die Umwelt dar.

Hummeln sind staatenbildende Insekten, die sich evolutiv aus solitär (=einzeln) lebenden Bienenarten entwickeln und in verschiedene Arten aufgespalten haben. Heute existieren weltweit noch ca. 400 Hummelarten.

In Deutschland sind derzeit 32 Hummel- und 9 Schmarotzerhummelarten bekannt. Die Haare sind bei jeder Hummelart anders gefärbt, wodurch man die Arten mehr oder weniger leicht voneinander unterscheiden kann. Die Entwicklung der Hummel erfolgt über mehrere Stadien, in welchen die Hummel unerschiedlich aussieht sowie eine unterschiedliche Lebensweise hat. Diese Entwicklungsschritte sind das Ei, verschiedene Larvenstadien, die Puppe und schließlich das ausgewachsene Insekt (Imago).

Nach den Gesetzen der Aerodynamik können Hummeln überhaupt nicht fliegen. Ihre Flügel sind schlicht zu klein für ihren Körper. Doch die Hummelflügel, die bis zu 200 mal in der Sekunde schlagen, sind flexibel und drehbar. Dadurch werden Luftwirbel erzeugt, die für den nötigen Auftrieb sorgen. Dies wurde erst 1996 herausgefunden.

Die Ausstellung zeigt anhand von 10 Rollups die Entwicklung der Hummel, die verschiedenen Hummelarten in Bayern, die Gefährdungssituation und die Bedeutung der Hummel u. a. als Bestäuber. Es werden außerdem Hinweise gegeben, wie wir der Hummel helfen können, z. B. werden aus Nistkästen gezeigt sowie ein Schaukasten mit einem Hummelnest.

Ausstellung Wasserwirtschaftsamt - Kraft im Fluss

Das Wasserwirtschaftsamt stellt im westlichen Teil des Infozentrums die Ausstellung "Kraft im Fluss" dar. Der Schwerpunkt dieser Ausstellung bildet die Geschichte der Isar. In 9 Ausstellungstafeln wird die Historie, Gegenwart und Zukunft des Alpenflusses dargestellt.

Haus der Bienen und Insekten

Der Bienenzuchtverein Plattling unterhält im Bienenhaus auf dem Gelände des Infozentrum Isarmündung einen Lehrbienenstand. Hier können Sie Einblicke in ein Bienenvolk gewinnen und die Königin im Schaukasten suchen. Je nach Jahreszeit werden verschiedene Aktionen angeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.lvbi.de

Haus der Bienen und Insekten

Haus der Bienen und Insekten