Isarmündung

Isarmündung


Artenhilfsmaßnahmen

Artenhilfsmaßnahmen

Im Auftrag der Regierung von Niederbayern werden auch im Isarmündungsgebiet sog. Artenhilfsmaßnahmen initiiert:

Zum einen für besonders schutzwürdige Pflanzenarten, wie z. B. die Sumpf-Gladiole zum anderen auch für besonders bedrohte Tierarten, wie z. B. die deutschlandweit vom Aussterben bedrohte Libellenart 'Vogel-Azurjungfer'.


      

Neben der Dokumentation der Pflanzen und Tiere werden auch spezielle Fachplanungen zur Stabilisierung der hoch bedrohten Pflanzen- und Tierarten erarbeitet und in Einzelberatungen umgesetzt. Bei den Pflanzen besiedelt die größte Zahl Lebensräume, die durch menschliche Nutzung geprägt sind. Daher ist ein entsprechendes abgestimmtes Pflegemanagement für hoch bedrohte Arten erforderlich. Es ist daher auch eine Hauptaufgabe des behördlichen Naturschutzes entsprechende Biotopflächen lebensraumerhaltend zu pflegen bzw. pflegen zu lassen.

Artenhilfsmaßnahme, gezielte Förderung der 'Glänzenden Wolfsmilch' durch partielle Mahd von Goldruten

Artenhilfsmaßnahme für Glanz-Wolfsmilch