Infozentrum Isarmündung weiterhin geschlossen!

Infozentrum Isarmündung weiterhin geschlossen!


Überblick erhalten

Überblick erhalten


Einfahrt Infozentrum - Willkommen

Einfahrt Infozentrum - Willkommen


Die Isar entdecken

Die Isar entdecken


Auf Entdeckungstour

Auf Entdeckungstour


Veranstaltungen

Moorwiesen der Donau-Aue bei Natternberg Samstag, 29.Mai

Botanische Exkursion:

Moorwiesen der Donau-Aue bei Natternberg


bis Uhr
Bund Naturschutz
Leitung: Stefanie Arneth, Dipl.-Ing. Landespflege und Wolfgang Diewald, Dipl.-Biologe
Mettenuferstraße zwischen Natternberg und Mettenufer, an der Unterführung unter der Autobahn A3
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0991/32555 oder per E-Mail unter deggendorf@bund-naturschutz.de
Für alle Interessierten
kostenlos

Moorwiesen der Donau-Aue bei Natternberg

Bei Natternberg sind im ehemaligen Über­schwemmungsgebiet der Donau Niedermoor­standorte zu finden, auf denen sich Reste von Streu- und Nasswiesen erhalten haben. 2020 begonnene Landschaftspflegemaß­nahmen sollen verhindern, dass die früher sehr artenreichen Wiesen zuwachsen oder durch Mulchen naturschutzfachlich entwertet werden. Die Führung zeigt die interessante Pflanzenwelt der Nasswiesen, Gräben und Hochstaudenflure.

Moorwiesen der Donau-Aue bei Natternberg
29
Mai
Exkursion

Botanische Exkursion:

14:00 - 16:30 Uhr

Leitung: Stefanie Arneth, Dipl.-Ing. Landespflege und Wolfgang Diewald, Dipl.-Biologe

heute für Sie als Familie oder Kleingruppe (2 Personen aus einem Hausstand und max. 1 Person aus einem anderen Hausstand) Sonntag, 13.Juni

Auf Entdeckertour - Thema Lebensraum Aue -

heute für Sie als Familie oder Kleingruppe (2 Personen aus einem Hausstand und max. 1 Person aus einem anderen Hausstand)


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Infozentrum Isarmündung
Anleitung und Ausgabe der Quizbögen durch Thekenpersonal; Wenn Sie die Tour mit GPS gehen wollen, laden Sie sich die Donau-App auf Ihr Smartphone über Google Play. Sie finden die Baumentdeckertour unter Listenansicht „Baumentdeckertour Infozentrum Isarmündung“. Sie können die Tour allerdings auch mit Karte gehen. Diese bekommen Sie ebenfalls kostenlos an der Theke. Dauer der Tour ca. 2 bis 3 Stunden.
Ausgabeort: Theke Infozentrum Isarmündung (von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr)
Für Familien wahlweise kleine Entdeckertour mit Kindern zwischen 8 und 12 Jahren oder große Entdeckertour mit Kindern zwischen 10 und 14 Jahren.
kostenlos

heute für Sie als Familie oder Kleingruppe (2 Personen aus einem Hausstand und max. 1 Person aus einem anderen Hausstand)

Aufgrund der notwendigen Einschränkungen, bedingt durch die Pandemie, bieten wir für Familien und Kleingruppen eine bereits vorbereitete Entdeckertour mit dem Thema Lebensraum Aue über das Gelände des Infozentrums und bis zur Isar an. Heute haben Sie die Möglichkeit, die Aue näher kennenzulernen unter dem Motto „outdoor learning“. Es wurde ein Quiz entwickelt, das Sie mit einem vorbereiteten Erkundungsbogen erwandern können. Das Material hierfür erhalten Sie kostenlos an der Theke. Sie können die Tour auch mittels GPS und Smartphone gehen, da die einzelnen Stationen eingemessen sind. Unser Thekenpersonal hilft Ihnen beim Start. Wenn Ihre Kinder den Quizbogen erfolgreich ausgefüllt haben, bekommen sie zum Abschluss einen Erfolgsstempel in den Naturforscherpass an der Theke.

Gesamte Auwaldentdeckertour

heute für Sie als Familie oder Kleingruppe (2 Personen aus einem Hausstand und max. 1 Person aus einem anderen Hausstand)
13
Jun
Exkursion | Für Familien

Auf Entdeckertour - Thema Lebensraum Aue -

10:00 - 15:00 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Anleitung und Ausgabe der Quizbögen durch Thekenpersonal; Wenn Sie die Tour mit GPS gehen wollen, laden Sie sich die Donau-App auf Ihr Smartphone über Google Play. Sie finden die Baumentdeckertour unter Listenansicht „Baumentdeckertour Infozentrum Isarmündung“. Sie können die Tour allerdings auch mit Karte gehen. Diese bekommen Sie ebenfalls kostenlos an der Theke. Dauer der Tour ca. 2 bis 3 Stunden.

Entwicklung artenreicher Wiesen eine Chance auch für unsere Insekten Sonntag, 20.Juni

Der lange Weg zum Schatz -

Entwicklung artenreicher Wiesen eine Chance auch für unsere Insekten


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Infozentrum Isarmündung
Leitung: Franz Schöllhorn
Parkplatz Infozentrum Isarmündung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 09938/919098 oder per E-Mail unter info@infozentrum-isarmuendung.de
Für alle Interessierten; Bitte verkehrstüchtiges Fahrrad mitbringen
kostenlos

Entwicklung artenreicher Wiesen eine Chance auch für unsere Insekten

Bei dieser speziellen Fahrradtour werden verschiedene Wiesen angefahren, die zu artenreichen Wiesen entwickelt werden, so dass auch unsere Insektenwelt davon profitieren kann. Begonnen wird bei den neu geschütteten Böschungsbereichen der Hochwasserschutzmaßnahme Stögermühlbach hinter dem Infozentrum und bei Feuchtwiesen in diesem Umfeld (Umsetzung 2019 bis 2020). Hier wird eingegangen auf die Grundlagen einer erfolgreichen Mähgutübertragung, aber auch auf notwendige Folgepflege. Im Anschluss daran wird zu erfolgreichen Entwicklungsflächen bei Sammern weiter geradelt. Hier wird auf die Problematik Spenderfläche und Insektenschutz eingegangen.

Entwicklung artenreicher Wiesen eine Chance auch für unsere Insekten
20
Jun
Exkursion

Der lange Weg zum Schatz -

14:00 - 16:30 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Leitung: Franz Schöllhorn

Freitag, 25.Juni

Spezialführung für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Infozentrum Isarmündung, BayernTourNatur, Blickpunkt Auge
Leitung: Thomas Schoger-Ohnweiler und Marco Kaulbars
Parkplatz Infozentrum Isarmündung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 09938/919098
Für alle Interessierten - max. 15 Teilnehmer
kostenlos

Der, in die Außenanlagen des Infozentrums integrierte, Sinnes- und Blindengarten ist ein blühender, lehrreicher Beitrag des Landkreises zum Thema Inklusion. Heute ist der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund (BBSB) eingeladen, seinen Vereinsausflug zum Infozentrum zu machen. Weitere Interessierte sind herzlich willkommen, dabei zu sein! Thomas Schoger-Ohnweiler und Marco Kaulbars, ein blinder Kollege am Infozentrum, stellen Ihnen ausführlich diesen Sinnes- und Blindengarten vor. Thematisch unterschiedlich bepflanzte Hochbeete laden zum Entdecken heimischer Kräuter ein. Ein speziell entwickelter Audioguide bietet nicht nur erblindeten Besuchern die Möglichkeit, sich verschiedene Thementexte vom eigenen Smartphone vorlesen zu lassen. Seien Sie gespannt, was Sie sonst noch entdecken und wahrnehmen können!

25
Jun
Exkursion

Spezialführung für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung

15:00 - 17:00 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Leitung: Thomas Schoger-Ohnweiler und Marco Kaulbars

Sonntag, 27.Juni

Lernen Sie die Vielfalt unserer heimischen Wespen bei einem Spaziergang über die Außenanlage kennen


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Infozentrum Isarmündung
Leitung: Wolfgang Willner und Ines Hackl (Hornissenberaterin)
Foyer Infozentrum Isarmündung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 09938/919098 oder per E-Mail unter info@infozentrum-isarmuendung.de
Für alle Interessierten - Soweit Sie eine Handlupe haben, bringen Sie diese bitte mit.
kostenlos

Als Wespen erkennen wir oft nur die „Gemeine Wespe“ und die „Deutsche Wespe“, die im Sozialverbund leben und mit einem Giftstachel ausgestattet sind. Bei einem Gang durch die Außenanlagen versuchen wir einige weitgehend nicht auf den ersten Blick als Wespen zu erkennende Insektenarten zu entdecken. So leben z. B. die Larven der Grabwespen meist einzeln in selbst gegrabenen Hohlräumen unter der Erde, manche Grabwespen leben auch in von Halmfliegen verursachten Gallen angestochener Pflanzen. Vielfach werden die erwachsenen Insektenarten gar nicht als Wespenarten erkannt. Wir wollen an diesem Nachmittag die Vielfalt dieser Insektengruppe genauer kennenlernen.

27
Jun
Exkursion

Lernen Sie die Vielfalt unserer heimischen Wespen bei einem Spaziergang über die Außenanlage kennen

14:00 - 16:00 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Leitung: Wolfgang Willner und Ines Hackl (Hornissenberaterin)

Am Schmetterlingsparcour am Außengelände lernen und staunen Samstag, 3.Juli

Unsere Schmetterlinge - vergessen wir sie nicht!

Am Schmetterlingsparcour am Außengelände lernen und staunen


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Infozentrum Isarmündung, BayernTourNatur
Leitung: Thomas Schoger-Ohnweiler; Nur bei bestem Sonnenwetter, informieren Sie sich auf der Homepage
Parkplatz des Infozentrums
Anmeldung erforderlich unter Tel. 09938/919098; Bitte Fotoapparat mitbringen - nur bei bestem Sonnenwetter
Für naturinteressierte Familien mit Kindern ab 6 Jahren - max. 15 Teilnehmer
kostenlos

Am Schmetterlingsparcour am Außengelände lernen und staunen

Lange vorbei die Zeiten, als man als Kind und Erwachsener verschiedenste Schmetterlinge über bunte Wiesenraine gaukeln sah? Auf dem weitläufigen Naturwiesengelände des Infozentrums können Sie das noch. Fachlich einsteigen wollen wir am neu aufgebauten Schmetterlingsparcour und den lehrreichen Stellwänden zum Insektenschutz. Anschließend wollen wir an diesem Naturnachmittag Schmetterlinge vorsichtig mit Schmetterlingsnetzen fangen, sie in der Becherlupe genau betrachten, und sie dann wieder in die wohlverdiente Freiheit entlassen. Wie arm wären unsere Landschaften und Gärten ohne diese zerbrechlichen Geschöpfe? Schaffen wir ihnen also wieder Lebensräume, die diesen Namen auch verdienen – ohne Mähroboter und Gifte!

Am Schmetterlingsparcour am Außengelände lernen und staunen
03
Jul
Exkursion | Für Familien

Unsere Schmetterlinge - vergessen wir sie nicht!

15:00 - 17:00 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Leitung: Thomas Schoger-Ohnweiler; Nur bei bestem Sonnenwetter, informieren Sie sich auf der Homepage

Sonntag, 4.Juli

Deiche - Wichtige Verbundachsen in Auen für Magerrasenpflanzen und für Insekten


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Infozentrum Isarmündung
Leitung: Franz Schöllhorn
Parkplatz Infozentrum Isarmündung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 09938/919098 oder per E-Mail unter info@infozentrum-isarmuendung.de
Für alle Interessierten; Nur bei trockener Witterung, informieren Sie ich auf der Homepage
kostenlos

Deiche haben neben ihrer Hauptfunktion als Hochwasserschutzeinrichtung auch eine wichtige Funktion im Rahmen des Biotopverbunds. Ältere, gut besonnte Deichkörper aus den Anfängen des letzten Jahrhunderts, sind heutzutage noch Rückzugsräume der ehemals artenreichen Flora und Fauna der Auwiesen. Auf einer Fahrradtour wird erläutert, welche Tier- und Pflanzenarten früher und teilweise heute noch auf den Isar- und Donaudeichen vorgekommen sind bzw. noch vorkommen. Außerdem wird die historische Nutzung der Deiche und ihres Umfelds und die heutige Nutzung vor Ort verglichen. An drei Haltepunkten werden hierfür entsprechende Hintergründe insbesondere hinsichtlich der Entwicklung von Flora und Fauna vermittelt.

04
Jul
Exkursion

Deiche - Wichtige Verbundachsen in Auen für Magerrasenpflanzen und für Insekten

14:00 - 16:00 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Leitung: Franz Schöllhorn

Libellen im Isarmündungsgebiet Samstag, 10.Juli

Libellen - Edelsteine der Lüfte

Libellen im Isarmündungsgebiet


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Bund Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz
Leitung: Walter Hanschitz-Jandl
Parkplatz Infozentrum Isarmündung
Soweit möglich, Fernglas mitbringen, an der Theke des Infozentrums können auch Ferngläser ausgeliehen werden. Achtung: Veranstaltung findet nur bei trockener Witterung statt (Info unter Tel. 0991/4425)
Für alle Interessierten
kostenlos

Libellen im Isarmündungsgebiet

Das Isarmündungsgebiet mit seinem Reichtum an natürlichen und auch künstlich angelegten Still- und Fließgewässern bietet Lebensraum für eine große Vielfalt an Libellen. Darunter sind sehr seltene Arten zu finden und auch einige, die sich im Zuge des Klimawandels weiter Richtung Norden ausbreiten, so etwa die Feuerlibelle, die Frühe Heidelibelle oder die Kleine Königslibelle. Die Gewässer um das Infozentrum bieten Gelegenheit, diese faszinierenden Flugkünstler aus nächster Nähe zu betrachten.

Libellen im Isarmündungsgebiet
10
Jul
Exkursion

Libellen - Edelsteine der Lüfte

13:30 - 16:30 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Leitung: Walter Hanschitz-Jandl

Die Rettung der frei fließenden DONAU mit dem RAD erFAHREN Sonntag, 18.Juli

Mitmach-Radtour an der Donau rund um die Isarmündung

Die Rettung der frei fließenden DONAU mit dem RAD erFAHREN


bis Uhr
Hauptbahnhof Deggendorf: Bahnhofstraße 100, 94469 Deggendorf
Bund Naturschutz
Leitung: Georg Kestel, 1. Vorsitzender BN Kreisgruppe Deggendorf, Andy und Jeanette Schmid
Hauptbahnhof Deggendorf, Bahnhofsvorplatz
Anmeldung bis 15.07.2021 erforderlich unter deggendorf@bund-naturschutz.de oder per Telefon unter 0991/32555
Für alle Interessierten - Strecke ca. 50 km - Teilnahme nur mit verkehrstüchtigem Fahrrad oder E-Bike. Bitte Rucksackbrotzeit mitnehmen!
12,00 € pro Erwachsener, 7,00 € pro Kind (je 2,00n € Ermäßigung für BN-Mitglieder)

Die Rettung der frei fließenden DONAU mit dem RAD erFAHREN

Die Auseinandersetzungen um den Donau­ausbau haben die Menschen in der Region jahrzehntelang beschäftigt. 2013 fiel die Entscheidung gegen Staustufen und für den sogenannten „sanften“ Donauausbau mit flussbaulichen Maßnahmen. Bei einer geführten Radtour steuern wir die Schauplätze des Widerstandes an und legen auch Stopps bei naturschutzfachlich besonders wertvollen Flächen ein. Wenn Sie selbst eine persönliche Geschichte zur Rettung der frei fließenden Donau beisteuern möchten, nehmen wir diese gerne in die Routenplanung auf. Bitte vorab an deggendorf@bund-naturschutz.de schicken oder anrufen unter Tel. 0991/32555. Auch Fotos sind willkommen!

Die Rettung der frei fließenden DONAU mit dem RAD erFAHREN
18
Jul
Exkursion | Für Familien

Mitmach-Radtour an der Donau rund um die Isarmündung

09:30 - 17:30 Uhr
Hauptbahnhof Deggendorf

Leitung: Georg Kestel, 1. Vorsitzender BN Kreisgruppe Deggendorf, Andy und Jeanette Schmid

Sonntag, 24.Oktober

Baumhöhlen und ihre Bewohner - Vom Wert, scheinbar wertloser Auwaldbäume -


bis Uhr
Infozentrum Isarmündung: Maxmühle 3, 94554 Moos
Infozentrum Isarmündung
Leitung: Dr. Christof Manhart
Foyer Infozentrum Isarmündung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 09938/919098 oder per E-Mail unter info@infozentrum-isarmuendung.de
Für alle Interessierten
kostenlos

Die Wertigkeit eines Waldes ist nicht allein am Holzpreis zu messen. Bäume gewinnen durch Specht- oder Faulhöhlen, Pilzbefall und der langsamen Zersetzung an natur­schutzfachlichem Wert, der sich in einer einzigartigen Artenvielfalt ausdrückt. Ein strukturreicher Baum kann voller Leben sein und trägt einem einfachen Naturschutzziel, nämlich der Erhaltung der Biodiversität, in großem Umfang bei. Die Exkursion bietet hierzu einige Beispiele.

24
Okt
Exkursion

Baumhöhlen und ihre Bewohner - Vom Wert, scheinbar wertloser Auwaldbäume -

13:30 - 16:00 Uhr
Infozentrum Isarmündung

Leitung: Dr. Christof Manhart

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.