Pirol mit Nest

Pirol mit Nest


Eisvogel spreizt den Flügel

Eisvogel spreizt den Flügel


Vogelwelt

Vögel im Isarmündungsgebiet

Blaukehlchen

Das Blaukehlchen kommt im Isarmündungsgebiet mit einer der bedeutendsten Dichten in ganz Mitteleuropa vor: Grund dafür ist das nahezu ideale Lebensraummosaik aus Schilf, Wasser und Weidendickichten unterschiedlichster Alters- und Sukzessionsstadien inmitten intakter, größerflächiger und v. a ungestörter Weichholzauen.

Halsbandschnäpper

Der Halsbandschnäpper kommt im Isarmündungsgebiet, auch aufgrund der Bereitstellung von speziellen Nistkästen durch den LBV, in bayernweit wieder beachtlichen Beständen vor. Der Natürlichkeitsgrad der Weich- und Hartholzwälder im Naturschutzgebiet lässt hoffen und erwarten, dass sich das Höhlenangebot an Naturhöhlen, gebaut vom hier vorkommenden Klein-, Bunt,- und Mittelspecht noch deutlich verbessert.

Mittelspecht

Im Isarmündungsgebiet kann von bis zu zehn Mittelspechtrevieren ausgegangen werden. Dieser sehr seltene Specht ist als Nahrungsspezialist auf alten Baumbestand mit grobrissiger Borke angewiesen: Das sind mit von ihm bevorzugten alten Eichen und Eschen, typische Vetreter der hier noch sehr naturnahen, geophytenreichen Hartholzwälder.

Halsbandschnäpper

Halsbandschnäpper

Blaukehlchen

Blaukehlchen

Eisvogel

Eisvogel

Flussregenpfeifer

Flussregenpfeifer

Graureiher

Graureiher

Rohrweihe

Rohrweihe